Blueplanet TV
»Das ist mein ...«

»Das ist mein...«

Richy Müller

Eine ganz besondere Art der Reiseproduktion ist der Dreh mit Prominenten. Bereits 1997 entwickelte Wieland Scharf die Idee, Destinationen durch Prominente aus Film, Fernsehen und Sport in ihrer ganz persönlichen Art vorstellen zu lassen.

Das erste daraus resultierende Konzept war die im selben Jahr produzierte siebenteilige Serie »Das ist mein Australien« über den fünften Kontinent. Zu den sieben Prominenten der ersten Staffel gehörten damals unter anderem der Schauspieler Rainer Hunold, Tatort-Kommissarin Ulrike Folkerts, die Schwimm-Olympiasiegerin Dagmar Hase und der Entertainer Ron Williams. Der Dreh wurde zur aufwendigsten »n-tv Auslandsproduktion« aller Zeiten, aber zugleich auch zum größten Quotenerfolg des Jahres. Daher wurde 2004 die zweite Prominentenstaffel »Das ist mein Australien« produziert. Aufgrund des ebenfalls sehr großen Erfolgs hat sich das Prominentenreiseformat seither als fester Bestandteil im »n-tv Programm« etabliert.


Folgende Sendungen waren bisher auf n-tv zu sehen:

 


»Das ist mein ...« 2017

Auch im laufenden Jahr 2017 werden die blue planet-Teams wieder um die Welt reisen und für das Format »Das ist mein ...« spannende Geschichten und Reisetipps sammeln. Prominente Moderatorinnen und Moderatoren werden dabei - wie schon in den Jahren zuvor - die n-tv Zuschauer zu neuen, interessanten Hotspots entführen.

Die Planungen für das erste Halbjahr laufen bereits. Ganz sicher werden wir wieder in Asien unterwegs sein, aber auch in Europa locken alte und neue Reiseziele, die wir aus einer ungewohnten Perspektive porträtieren wollen. Mehr soll an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten werden. Fest steht: Unsere Zuschauer dürfen sich auch weiterhin auf kurzweilige Reportagen über attraktive Destinationen freuen.

Hier Kurzfassungen unserer Reportagen der vergangenen Jahre:

 


»Das ist mein Wolfsburg«

Wolfsburg! Wer kennt den Namen der niedersächsischen Stadt nicht? Sicher, die Fußball- und Eishockey-Enthusiasten auf jeden Fall. Und die Autos, die in Wolfsburg vom Band laufen, kennt auch jeder zur Genüge. Wer aber weiß schon in Deutschland genau, dass Wolfsburg und seine Umgebung auch ein hervorragendes Kurzurlaubsziel mit unzähligen Attraktionen ist? Die Schauspielerin Katharina Schubert weiß das, schließlich wohnt sie selbst in der Stadt. Daher war es auch naheliegend, dass sie den n-tv-Zuschauern IHR Wolfsburg präsentieren sollte, mit dem Oldtimer, mit dem Fahrrad und per pedes. In der Reportage schlägt Katharina Schubert einen weiten Bogen: Von der Geschichte der Stadt und Hoffmann von Fallersleben, der das Deutschlandlied geschrieben hat, bis hin zu den naturwissenschaftlichen Phänomen im Erlebnismuseum "phaeno", der Autostadt und der reichen Kulturszene in Wolfsburg

»Das ist mein Wolfsburg« - Katharina Schubert 

 


»Das ist mein Israel«

Andrea Kiewel in Tel Aviv

Für die Dreharbeiten im Heiligen Land konnte blue planet eine ebenso bekannte wie kundige Moderatorin gewinnen: Andrea Kiewel. In gewohnt professioneller Manier führte sie die n-tv Zuschauer u.a. durch die Altstadt von Jerusalem, zu den biblischen Stätten und zu den angesagtesten Restaurants, Boutiquen und Kneipen von Haifa und Tel Aviv. Beim Streifzug durch die kulinarischen Highlights des Landes begleitete sie Tom Franz, der wohl bekannteste Starkoch Israels. Im weiteren Verlauf der Reise unternahm Andrea Kiewel einen Ausflug zum Toten Meer und genoss dort ein ausgiebiges Schlammbad. Wie vielfältig die Landschaften, Flora und Fauna in Israel sind erfuhr das Team - nebst allerlei Wissenswertem - auf vielen Wegen abseits der Städte, zum Beispiel beim Besuch des Kibbuz Ein Gedi. Alles in allem: Eine gelungene und anregende Reportage, mit der blue planet das Produktionsjahr 2016 abschloss.

»Das ist mein Israel« - Andrea Kiewel

 


»Das ist mein Malta«

Dinner an der Waterfront: Florian Fitz

Gastgeber, Reiseführer und Moderator der Reportage "Das ist mein Malta!" war der renommierte TV-Schauspieler Florian Fitz. Den Fernsehzuschauern ist er durch Rollen u.a. in den "Borgias", im "Traumschiff" und "Alarm für Cobra 11" bekannt.

Gleich nach Ankunft in Valletta unternahmen Florian Fitz samt Reisebegleitung und Crew diverse Streifzüge durch die Gassen von Valletta, unter anderem zu den schnuckeligen Gärten mitten in mittelalterlicher Architektur und zu den Restaurants an der Waterfront (siehe Foto!). Valletta ist die kleinste Hauptstadt Europas. Ein ausführlicher Besuch der Insel Gozo führte Florian Fitz und das Kamerateam zu den Küstenflächen, auf denen dem Meer das Salz abgerungen wird. Malta erwies sich als sehr geschichtsträchtiger Ort. Auf dem maltesischen Archipel finden sich Spuren aus 6000 Jahren menschlicher Besiedelung und manche davon werden in der Reportage hervorgehoben. Malta: Ein spannender Inselstaat, der seit 2004 zur Europäischen Union gehört.

»Das ist mein Malta - Florian Fitz«

 


»Das ist mein Florida«

Michael Roll

Der TV-Schauspieler Michael Roll hatte sich in Florida besonders zwei Ziele ausgesucht: Die alte Zigarrenmetropole Tampa und Anna Maria Island, eine kleine Inselgruppe an der Golfküste. Zwei Orte, die sich perfekt ergänzten. Tampa ist zwar eine amerikanische Großstadt im Kleinen, aber eine mit viel Geschichte. Wer weiß schon, dass sich Tampas Reichtum ursprünglich auf die Herstellung feinster kubanischer Zigarren gründete und die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts deswegen zahlreiche Migranten aus der Karibik und Europa anlockte. So war es nur folgerichtig, dass Michael Roll sich ausgiebig Zeit für Ybor City nahm und den Bezirk in einer historischen, aber voll funktionsfähigen Straßenbahn ansteuerte.

Anna Maria Island, ein beschauliches Idyll eine knappe Autostunde von Tampa entfernt, punktete mit anderen Reizen. Karibisches Flair, bunt und lebensfroh: Die Inselgruppe bietet viele kleine Orte und Flecken voller Charme, jenseits des Stadtlärms von Tampa. Und vor der Küste wartet noch das eine oder andere Schiffswrack, das von Tauchern erforscht werden will. Auch wenn Michael Roll die Reste des Melassefrachters »Regina« nicht gefunden hat: Mit der Unterwasserwelt vor der Golfküste und insbesondere den behäbigen Seekühen kennt er sich mittlerweile aus.

»Das ist mein Florida - Michael Roll«

 


»Das ist meine Antarktis«

Richy Müller

Allein die Anreise zum eisigen Kontinent auf der Südhalbkugel Mitte November war voller Spannung. Wegen eines lang anhaltenden Streiks bei der Lufthansa musste kurzfristig das komplette Team samt Ausrüstung unter Hochdruck umgebucht werden. Auf unterschiedlichen Strecken teilweise via New York und Houston/Texas flog die Crew um Tatort-Kommissar Richy Müller um die halbe Erdkugel und erreichte schließlich Buenos Aires. Nach einem Zwischenaufenthalt in der argentinischen Hauptstadt war das nächste Reiseziel Ushuaia, die südlichste Stadt Argentiniens am Beagle-Kanal. Von dort aus starten zahlreiche Antarktisexpeditionen. 

Schließlich die Antarktis: Eine jener Regionen, die selbst für das weitgereiste blue planet-team abseits gewohnter Routen lag. Von Ushuaia aus brachte das Expeditionsschiff MS Fram die Crew durch die gewohnt stürmische Drake-Passage zum antarktischen Festland. Dort unternahm das Team mit Richy Müller zahlreiche Landgänge, unter anderem zu verlassenen Walfang-Stationen, Pinguin-Kolonien und Forschungsstätten. Mehr dazu, hier:

»Das ist meine Antarktis - Richy Müller«

 


»Das ist mein Taiwan«

Eva Habermann

Taiwan, die frühere Ilha Formosa (port., schöne Insel), liegt im West-Pazifik vor dem chinesischen Festland. Zugegeben, der politische Status des Landes ist ungeklärt, da China die Insel als Teil seines Territoriums ansieht. Allerdings ist es unübersehbar, daß Taiwan im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte nach der Machtübernahme durch Mao Tse-Tung 1949 und der Vertreibung der Kuomintang eine höchst interessante politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung genommen hat.

Taiwan gehört heute zu den leistungsstärksten Ökonomien des ostasiatischen Raumes und anders als auf dem chinesischen Festland haben sich hier religiöse Überzeugungen und uralte Traditionen Chinas erhalten. Davon konnte sich die Fernsehschauspielerin Eva Habermann überzeugen, die im Februar 2015 zusammen mit dem blue planet-Team die Insel bereiste. Das nebenstehende Foto zeigt sie im Outfit einer Darstellerin der chinesischen Taiwan-Oper.

»Das ist mein Taiwan - Eva Habermann«

 


»Das sind mein Sydney und meine Nature Coast«

Richy Müller

Bei dieser Produktion führte die Reiseroute mit dem "Tatort"-Kommissar Richy Müller von Sydney aus an der Ostküste Australiens entlang bis nach Brisbane im Bundestaat Queensland. Die Australier gelten zu recht als Sport-Enthusiasten und Outdoor-Freaks. Daher war es nur logisch, mit Richy Müller viele Freizeitaktivitäten zu prüfen. In Sydney eine Tour auf die Harbour-Bridge und ein Segeltörn in Sichtweite des weltberühmten, muschelhaften Opernhauses. Auf der Fahrt nach Norden - teilweise im Wohnmobil - durfte der Besuch in einer Koala-Klinik und im Regenwald nicht fehlen. Ein Tauchgang zu den Meeresschildkröten auf Lady Elliot Island und die Fahrt über die Sandstrand-Pisten von Fraser Island...nur zwei Beispiele von vielen Highlights auf der Etappe, die der TV-Kriminalist ins Programm genommen hatte. Und dass Richy Müller auch zu reiten verstand, bewies er mit Bravour.  Eine Produktion mit dem blue planet-Team aus dem Jahr 2014.

»Das sind mein Sydney und meine Nature Coast - Richy Müller«

 


»Das ist mein South Australia«

Sigmar Solbach

Wohl jede Reise im australischen Bundesstaat South Australia beginnt in Adelaide, der Hauptstadt. Adelaide ist das Verwaltungs und Wirtschaftszentrum des Landes und auf den ersten Blick "very british". Eine junge Stadt, weil die Universitäten und Hochschulen von Adelaide zahlreiche Studentinnen und Studenten aus aller Welt anziehen. Der Münchener Schauspieler und Synchronsprecher Sigmar Solbach hat sich bei seinem Besuch in Südaustralien aber nicht nur auf die Hauptstadt und ihr Flair begrenzt. Sein Augenmerk galt eher der Tierwelt und der Geschichte der relativ späten Besiedelung im 19. Jahrhundert. Auf Kangaroo Island konnte Sigmar Solbach beides miteinander verbinden. Tauchen mit Seelöwen und eine Exkursion in das Barossa Valley, dessen Städte und Dörfer deutsche Auswanderer geprägt haben und in dessen Klima die vorzüglichsten Rotweine heranwachsen. Ein persönlicher Reisebericht aus dem Jahr 2014.

»Das ist mein South Australia - Sigmar Solbach« 

 


»Das ist mein Abu Dhabi«

Eva Habermann

Bis etwa 1960 war das Emirat Abu Dhabi am Persischen Golf eine einfache Ansiedelung. Doch mit dem Erdöl-Boom erfasste die Inselstadt eine fast märchenhafte Entwicklung. Wo früher noch arabische Nomaden über Märkte schlenderten prägen heute moderne Wolkenkratzer das Stadtbild. Doch nur wenige Kilometer stadtauswärts zieht die Wüste die Besucher in ihren Bann. Der Kontrast könnte nicht stärker sein: Dort die Glas- und Betonpaläste globaler Unternehmen und Banken und hier der zeitlose Charme der Sanddünen und Felslandschaften, die je nach Stand der Sonne ihre Farben wechseln. Diese Kontraste haben das blue planet-team und die Schauspielerin Eva Habermann im Jahr 2014 bewogen, den n-tv-Zuschauern die Touristik-Destination Abu Dhabi näher vorzustellen. 

»Das ist mein Abu Dhabi« - Eva Habermann

 


»Das ist mein Mekong«

Michaela May

6 Länder in Südostasien durchfließt der legendäre, große Strom. In Laos und Kambodscha haben die TV-Schauspielerin Michaela May und das blue planet-Team den Mekong auf dem Hausboot bereist und vielerlei Eindrücke eingefangen: Vom Leben auf dem Schiff und vom alltäglichen Leben an den Ufern und in den Städten und Klöstern. Der Mekong ist jedoch nicht nur ein gewaltiger Fluß, sondern auch eine Lebensader, die das Dasein der Menschen an seinen Ufern nachhaltig bestimmt. Zahlreiche Tempelanlagen zeugen dort von der tiefen Religiosität der Einheimischen. Ein emotionaler Höhepunkt der Reise war für Michaela May der Besuch eines SOS-Kinderdorfes. Die Reportage "Das ist mein Mekong" wurde 2014 gedreht.

»Das ist mein Mekong - Michaela May«

Bericht für die SOS-Kinderdörfer über den Besuch von Michaela May

 


»Das ist mein Neuseeland«

Hannes Jaenicke

Neuseeland - ein Traum für alle Naturfans. Kontrastreiche Landschaften, einsame Strände, riesige Gletscher, eine fantastische Fjordlandschaft und eine einmalige Flora und Fauna mit tropischen Wäldern: Das alles bietet Neuseeland seinen Besuchern.

Die Tier- und Pflanzenwelt Neuseelands gehört zu den außergewöhnlichsten der Erde. In »Das ist mein Neuseeland« erkundete der Schauspieler Hannes Jaenicke den faszinierenden Inselstaat, der auch als das „Land der langen weißen Wolke“ bezeichnet wird. Stationen der Reise waren unter anderem: Auckland, Coromandel-Halbinsel, Waitomo, Hamilton, Wellington und Queenstown.

»Das ist mein Neuseeland - Hannes Jaenicke«

 


»Das ist mein Zypern«

Falk-Willy Wild

Zypern, die "Insel der Aphrodite", kann in der Tat mit ihrer Schönheit punkten. Um so erstaunlicher ist, dass die Insel am Rande Europas im südöstlichen Mittelmeer als Touristik-Destination lange Zeit nur ein Geheimtipp blieb. Doch seitdem Zypern Mitglied der Europäischen Union ist hat das Land einen enormen Aufschwung genommen. Die jahrtausendealte Geschichte und antike Stätten, das pulsierende Nachtleben in Paphos und Limassol und die Ruhe und Beschaulichkeit in den Weindörfern der Inselgebirge: All das konnte der TV-Schauspieler Falk-Willy Wild 2013 genießen. Dass er sich dabei unsterblich in die Insel verliebt hat, wird in seiner Reportage deutlich. Wie sonst ist zu erklären, dass er im antiken Theater von Kourion spontan und mit einem Lorbeerkranz auf dem Kopf eine leidenschaftliche Ode an die Schönheitsgöttin Aphrodite rezitierte? Das kritische  Theaterpublikum hat jedenfalls die Darbietung mit großem Applaus honoriert.

»Das ist mein Zypern - Falk-Willy Wild«

 


»Das ist mein Ungarn«

Rike Schmid

Ungarn - ein Land der Vielseitigkeit. Die glanzvolle Hauptstadt Budapest, auch als „Paris des Ostens“ bekannt, gilt gemeinhin als die Perle an der Donau. In »Das ist mein Ungarn« genoss die Schauspielerin Rike Schmid das intensive Kulturleben, thermale Badepaläste, aber auch die Weinregion um den Balaton. Im Raum Pecs besuchte die Mimin das Siedlungsgebiet deutscher Auswanderer. Ungarn bietet für jeden Geschmack das Richtige!

»Das ist mein Ungarn - Rike Schmid«

 


Sophie Schütt

»Das ist mein South Australia«

Australien - eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Ob tropischer Regenwald, Outback oder Metropolen mit moderner Architektur: Down Under hat seinen Gästen viel zu bieten. Grund genug für blue planet tv, diesen Teil der Welt genauer unter die Lupe zu nehmen. Schließlich entdeckte die Redaktion immer wieder neue, bisher unbekannte Facetten dieses Landes

Schon einige Jahre vor Sigmar Solbach (2014) bereisten die TV-Schauspielerin Sophie Schütt und das blue planet-Team Südaustralien. In ihrer Reisereportage »Das ist mein South Australia« erlebte sie jede Menge "tierische" Abenteuer und faszinierende Momente in der schier unendlichen Weite des Outback. 


»Das sind meine British Virgin Islands«

Eva Habermann

Die British Virgin Islands, ein Archipel aus 60 Inseln, laden mit ihren weißen Traumstränden und farbenprächtigen Unterwasserwelten zu einem Urlaub der besonderen Art ein.
Hier genoss Eva Habermann das karibische Lebensgefühl. Inmitten einer einzigartigen tropischen  Kulisse präsentierte sie die Besonderheiten des britischen Überseegebietes und stattete dem Virgin-Gründer Sir Richard Branson einen Besuch in seinem ganz privaten Paradies ab.

 »Das sind meine British Virgin Islands - Eva Habermann«

 

Im März 2010 wurde blue planet tv für die Produktion „Das sind meine British Virgin Islands“ als beste TV Produktion zum Thema Karibik von der Caribbean Tourism Organisation mit dem "Journalistenpreis Karibik" ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


»Das ist mein Singapur«

„Einheit in der Vielfalt“ – so lautet die Philosophie Singapurs, dem kleinsten Staat Südostasiens. Gleich zwei beliebte deutsche Schauspieler haben sich auf den Weg gemacht, um die Vielseitigkeit des Insel- und Stadtstaates hautnah zu erleben.

Katharina Schubert stürzte sich in das Getümmel der asiatischen Metropole und spürte Modetrends sowie kulinarische Köstlichkeiten auf. Den krönenden Abschluss bildete der Besuch des chinesischen Neujahrsfestes.

Jürgen Heinrich interessierte sich mehr für das ursprüngliche und natürliche Singapur. Er entführte die n-tv-Zuschauer in den tropischen Regenwald, der sich mitten im Stadtgebiet befindet. Höhepunkt der Reise war die Fußmassage von Doktorfischen auf Sentosa Island.

Im November 2009 wurde blue planet tv für die Produktion „Das ist mein Singapur“ neben vier weiteren Produktionen als weltweit beste Fernsehsendung zum Thema Singapur für die „Singapore Experience Awards“ nominiert.